Nachrichten

Pflegekammer Vorschlag vom SSW aufnehmen

Pflegekammer Schleswig-Holstein

Pflegekammer Vorschlag vom SSW aufnehmen

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) begrüßt den Vorschlag des SSW zur Pflegekammer in Schleswig-Holstein.

„Der Vorschlag des SSW ist ein Weg, mit dem das Thema Pflegekammer im Sinne aller Beteiligten und der gebotenen Sorgfalt zu einer Akzeptanz führen kann. Die Landesregierung wäre klug beraten, den Vorschlag des SSW aufzunehmen“, so Susanne Schöttke, Chefin des ver.di Landesbezirks Nord.

Aus Sicht der Gewerkschaft ist ein Moratorium und eine offizielle und den demokratischen Regeln entsprechende Abstimmung der Pflegenden erforderlich, um über eine breite Akzeptanz und die Finanzierung der Pflegekammer im Land zu entscheiden. Die Kritik in Schleswig-Holstein wächst und der Unmut damit deutlich an.

Die Stimmen - insbesondere bei den Fragen der Finanzierung und der Ausrichtung – werden lauter und eine Akzeptanz immer geringer.

Die Pflegekammer ist in Schleswig-Holstein vor dem Hintergrund errichtet worden, dass in allen anderen Bundesländern auch entsprechende Pflegekammern errichtet werden. Diese Annahme einer bundesdeutschen Einheitlichkeit entspricht nicht der derzeitigen Realität.

In Hessen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es keine Kammern; in Bayern existiert ein Pflege-Ring ohne Pflichtmitgliedschaft.